Herzensbildung

Herzlich

Sagt der Vater: „Das schönste Geburtstagsgeschenk für mich wäre, wenn Du endlich mal gute Noten nach Hause bringen würdest“. Entgegnet der Sohn: „Zu spät, ich habe Dir schon eine Krawatte gekauft!“

In der Schule geht es um Bildung – aber wo bleibt die Herzensbildung? Erziehungsprobleme, Störungen und Krankheiten bei Kindern können ihre Ursache im Umgang untereinander und den vermittelten Werten und Lebenseinstellungen haben. Dazu habe ich im letzten Blogbeitrag die Geschichte „Das darfst Du nicht!“ gepostet. Heute möchte ich einige Aspekte daraus vertiefen.

Probleme und Störungen zeigen sich inhaltlich oft in den Mustern der erworbenen Werte und Verhaltensweisen. Stelle Dir dazu folgende Fragen:

  • Werde ich schnell ungeduldig?
  • Habe ich Vertrauen in mein Kind?
  • Nehme ich mir Zeit für mein Kind?
  • Welche Hoffnungen verknüpfe ich mit ihm?

Folgende Fragen zum Lebenskonzept helfen, Konflikten in der Familie auf die Spur zu kommen:

  • Welche Beziehung habe ich zu meinen Kindern aufgebaut?
  • Welches Bild von Partnerschaft vermittle ich ihm?
  • Wie rede ich über meine Mitmenschen, welches Weltbild habe ich, welches Vorbild bin ich?
  • Welche Erwartungen habe ich in Bezug auf Pünktlichkeit, Gehorsam, Ehrlichkeit, Höflichkeit, Disziplin, usw.

Gerne kannst Du Deine Gedanken mit mir teilen. Nutze die Kommentarfunktion unter dem Beitrag oder schick mir eine Email. Wenn Dich das Thema anspricht und Du an konkreten Strategien zur Konfliktlösung interessiert bist, dann meld Dich für ein Life-Coaching bei mir – ich bin gerne für Dich da! Ein kurzes telefonisches Vorgespräch ist kostenlos möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.