Welchen Wolf fütterst Du?

Welchen Wolf fütterst Du?
Welchen Wolf fütterst Du?

Eines Abends erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkelsohn am Lagerfeuer von einem Kampf, der in jedem Menschen tobt. Er sagte: „Mein Sohn, der Kampf wird von zwei Wölfen ausgefochten, die in jedem von uns wohnen.“ Einer ist böse. Er ist der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Schuld, die Vorurteile, die Minderwertigkeitsgefühle, die Lügen, der falsche Stolz und das Ego.

Der andere ist gut. Er ist die Freude, der Friede, die Liebe, die Hoffnung, die Heiterkeit, die Demut, die Güte, das Wohlwollen, die Zuneigung, die Großzügigkeit, die Aufrichtigkeit, das Mitgefühl und der Glaube.

Der Enkel dachte einige Zeit über die Worte seines Großvaters nach, und fragte dann: Welcher der beiden Wölfe gewinnt? Der alte Cherokee antwortete: „Der, den du fütterst.“

 

In der letzten Geschichte mit dem Zug ging es eher um äußere Einflüsse in unserem Leben. Bei der heutigen Geschichte möchte ich Dich einladen, einmal ganz bewusst in Dich hinein zu lauschen. Nimm Dir dafür mindestens 5 Minuten Zeit, komm zu Ruhe und stelle Dir im Sinne der oben genannten Geschichte ganz konkret die Frage: Welchen Wolf in mir füttere ich?

Sei Dir dessen bewusst, dass jene Anteile in Deinem Leben die Kontrolle übernehmen, auf die Du Dich fokussierst und womit Du Dich hauptsächlich beschäftigst. Gerne kannst Du Deine Gedanken dazu mit mir teilen. Nutze dazu die Kommentarfunktion unter dem Beitrag oder schick mir eine Email. Wenn Dich das Thema interessiert, dann meld Dich für ein Life-Coaching zum Thema Klarheit und Fokussierung bei mir – ich bin gerne für Dich da! Ein kurzes telefonisches Vorgespräch ist kostenlos möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.